Handbuch Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen Schuleingangsphase - Elibrary, die Online-Bibliothek für medizinische Fachbücher von Elsevier

Bitte geben Sie AND, OR, NOT ein, um die Suchergebnisse einzugrenzen.
 
 
 
Handbuch Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen Schuleingangsphase

Handbuch Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen Schuleingangsphase

Herausgeber/Autor,  Ringmann, Svenja Siegm
Lesen auf : Desktop SmartPhone Tablet iOS Android
 

Buch-Beschreibung

Kurzbeschreibung Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen in der Schuleingangsphase

Dieses neuartige Buch schlägt die Brücke zwischen Forschung und Praxis. Hier finden Sie einen gut lesbaren Überblick über klassische Forschungsergebnisse und den aktuellen Forschungsstand zu Spracherwerb bzw. Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern zwischen 5 und 6 Jahren. - Praxisnah geschrieben mit vielen Fall- und Therapiebeispielen - Unterteilt in die Themen: ungestörter Spracherwerb, gestörter Spracherwerb und Besonderheiten, wie z.B. atypische Entwicklungsverläufe im Rahmen von genetischen Syndromen, kindliche Sprechapraxie, etc. - ink. Online-Zugang: Mit dem Code im Buch haben Sie zeitlich begrenzten kostenlosen Online-Zugriff auf den Buchinhalt und die Abbildungen. Langbeschreibung Ideal für Sprachtherapeuten in der Ausbildung und in der Praxis

Dies ist der erste Band der neuen Handbuchreihe zu Sprachentwicklungsstörungen. Weitere vier Bände zu den Bereichen Kleinkind, Kindergartenphase, Jugendliche und Erwachsene sowie Mehrsprachigkeit sind in Planung. Die Handbücher sollen einen gut lesbaren, verständlichen und anwendungsbezogenen Überblick über klassische Forschungsergebnisse und den derzeitigen Forschungsstand zu bestimmten Schwerpunkten des Spracherwerbs bzw. Sprachentwicklungsstörungen geben. Es sollen Perspektiven für zukünftige Entwicklungen aufgezeigt werden. Jeder Band ist in die selben vier Sektionen aufgeteilt: - Ungestörter Spracherwerb: Inkl. Einordnung bzgl. Grundannahmen und theoretischer Ansätze zum Spracherwerb. - Gestörter Spracherwerb: Altersgruppenbezogene Symptomatiken von Sprachentwicklungsstörungen inkl. Einordnung bzgl. Grundannahmen und theoretischer Ansätze zum Spracherwerb. - Fall- und Therapiebeschreibungen: Es werden Therapieansätze samt ihrer Evidenzbasierung und/oder samt Fallbeschreibungen dargestellt. - Besondere Themen innerhalb des jeweiligen Reihentitels: Darstellungen atypischer Entwicklungsverläufe im Rahmen von genetischen Syndromen oder bei kindlicher Sprechapraxie, CI oder Mutismus, ethische bzw. forschungsethische Fragestellungen oder Methodenbeschreibungen der Spracherwerbs- oder Therapieforschung etc.

 

E-ISBN: 9783437168246

Über den / die Autoren

Prof. Dr. Julia Siegmüller

  • Studium der Allgemeinen Linguistik, Germanistik, Sprachheilpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Bremen
  • 1996 bis September 2007: Psychologisch-technische Assistentin an der Professur für Psycholinguistik und Spracherwerb an der Universität Potsdam
  • seit Oktober 2007: Leitung des Logopädischen Instituts für Forschung (LIN.FOR) der EWS Rostock
  • Januar 2008: Promotion zum Thema "Gebrauch lexikalischer Erwerbsbeschränkungen bei Kindern mit Williams-Beuren-Syndrom", Universität Potsdam
  • seit Januar 2011: Dekanin des Fachbereichs "Angewandte Gesundheitswissenschaften" an der EUFH (Standort Rostock), Professur für Therapieforschung und Therapiemethodik in den Gesundheitswissenschaften
  • Schwerpunkte in Lehre, Forschung, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen:
  • Verlauf, Diagnostik und Therapie von Spezifischen Sprachentwicklungsstörungen
  • Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Evidenzbasierung von Sprachtherapiemaßnahmen
  • Sprachliche Entwicklungswege von Kindern mit genetischen Syndromen
  • Sprachförderung im Alltag und in der Kita


Svenja Ringmann

  • Studium der Sprachbehinderten- und Geistigbehindertenpädagogik sowie Germanistik, Humboldt-Universität Berlin sowie Studium der Diplom-Patholinguistik, Universität Potsdam
  • Studentische Mitarbeitern bei Prof. Barbara Höhle, Lehrstuhl für Psycholinguistik, BabyLab, Universität Potsdam sowie am Zentrum für angewandte Psycho- und Patholinguistik Potsdam
  • seit 2010: stellvertretende Leiterin des Logopädischen Instituts für Forschung (LIN.FOR) der Europäischen Fachhochschule (EUFH), FB Angewandte Gesundheitswissenschaften, Standort Rostock
  • Schwerpunkte in Lehre, Forschung, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen:
  • Diagnostik und Therapie von Sprachentwicklungsstörungen
  • Intensivtherapie bei Sprachentwicklungsstörungen
  • Therapieevaluation/evidenzbasierte Praxis
  • Spracherwerb bei Autismus und bei genetischen Syndromen